Information zum Film

THE TASTE OF HOPE

Schweiz , Deutschland 2019

70 Min | OmdtU

Auf zum fröhlichen Lohndumping! Wie so viele Betriebe soll auch der Standort der Teefabrik Fralib von Frankreich nach Polen übersiedeln. Doch die Arbeiter*innen beschließen, die Verwaltung der Fabrik zu übernehmen und sich ihre eigenen Regeln zu machen. Laura Coppens begleitet sie in ihrem Prozess der Selbstverwaltung und beim Aushandeln eines Arbeitsalltags, in dem sich alle einbringen können, in dem Kompetenzen geteilt werden... und wo auch der eine oder andere Tanzschritt zwischen Fließbändern Platz findet. In einer Welt, die von Profitdenken und der Ausbeutung Schwächerer beherrscht wird, zeigt THE TASTE OF HOPE einen alternativen Weg des solidarischen und gemeinschaftlichen Arbeitens.

In 2010, Unilever announced the closing of the profitable Fralib tea processing and packaging plant in southern France. After 1336 days of resistance, the workers celebrated their victory against the multinational giant and became owners of the factory. Now, with the takeover of the company under workers’ control, a new struggle has begun.

Regie
Laura Coppens
Website
https://tasteofhope-film.com/
Thema
Alternativen
Schlagworte
Arbeit | Alternativen | Selbstverwaltung
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Decent work and economic growth
Vorstellungen
Montag, 2. 11. 202018:00 Uhr
Gast:
Laura Coppens (Regisseurin)
barriere.png
nicht barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS