Information zum Film

EN EL NOMBRE DEL LITIO

Argentinien 2021

76 Min | OmdtU

Im Norden Argentiniens liegt das weltweit größte Vorkommen des »neuen weißen Goldes« Lithium. Durch seine Bedeutung für die Energiespeicherung gilt es als Schlüsselressource für grüne Technologien bei der Stromversorgung und Elektromobilität. Die nordargentinischen indigenen Gruppen finden sich zunehmend im Konflikt mit der Regierung und transnationalen Wirtschaftsinteressen wieder: Die Salzwüsten, in denen der Rohstoff lagert, sowie die seit Jahrtausenden nachhaltig betriebenen Salinen sollen zur »­Opferzone« für die Eindämmung des Klimawandels werden. Der Film begleitet mit eindrucksvoller Bildsprache und teils experimentellen Film­effekten die Einwohner*innen im Kampf um ihre Lebensgrundlagen und den Erhalt des sensiblen Ökosystems.

EN EL NOMBRE DEL LITIO is a documentary about the fight of argentine indigenous communities to prevent their salars, containing one of the biggest lithium reserves of the world, from becoming a »sacrifice zone« in favor of reducing climate change.

Regie
Martín Longo , Tián Cartier
Website
https://enelnombredellitio.org.ar/home-en
Thema
Umwelt
Schlagworte
Lithium, Indigener Widerstand, Umwelt
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Responsible consumption and production
Vorstellungen
Donnerstag, 27. 10. 202219:00 Uhr
Gast:
Julia Schwab von Uni Gießen
barriere_frei.png
barrierefrei
Freitag, 28. 10. 202219:00 Uhr
Gast:
Dr. Dorothea Hamilton (Geographin)
keine_info.png
Samstag, 29. 10. 202219:00 Uhr
Gast:
Dr. Dorothea Hamilton (Geographin)
barriere_frei.png
barrierefrei
Freitag, 4. 11. 202219:00 Uhr
Gast:
Dr. Dorothea Hamilton (Geographin)
keine_info.png