Information zum Film

DER MARKTGERECHTE MENSCH

Deutschland 2020

99 Min | OV

Der Film zeigt an Fallbeispielen, wie sich die Verschärfung des Wettbewerbs in der Arbeitswelt immer stärker auf den Einzelnen verlagert, was Solidarisierung und sozialen Beziehungen nur wenig Raum lässt. Depression und Burnout machen Menschen, die an dieser Last und Unsicherheit zerbrechen, das Leben zur Hölle. Trotzdem glauben viele, an ihrem Schicksal selbst schuld und ein Einzelfall zu sein. Der Film zeigt aber auch die Solidarität von Menschen, die für einen Systemwandel eintreten und stellt nach dem Gemeinwohlprinzip wirtschaftende Betriebe vor.

An ever-more fierce competition in the working world leads to a stronger burden for the individual. This leaves little room for solidarity and social relationships. Social achievements, people have been fighting for for decades, are put into question. Yet the directors also present people and companies that aim to bring about systemic change.

Regie
Leslie Franke , Herdolor Lorenz
Thema
Arbeit
Schlagworte
Flexibilisierung, Menschenrechte
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Decent work and economic growth
Vorstellungen
Freitag, 6. 11. 202019:00 Uhr
mit anschließendem Filmgespräch
barriere_frei.png
barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS
Dienstag, 10. 11. 202020:00 Uhr
mit anschließendem Filmgespräch
barriere.png
nicht barrierefrei
Bitte unter 06171 63 69 30 oder per Mail bluebox@portstrasse.de anmelden
VORSTELLUNG FÄLLT AUS
Donnerstag, 12. 11. 202018:00 Uhr
Gast:
Vertreter*in von Aktionsbündnis Gemeinsam für unser Klinikum
barriere.png
nicht barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS
Freitag, 13. 11. 202018:30 Uhr
mit anschließendem Filmgespräch
barriere_frei.png
barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS