Information zum Film

BUTENLAND

Deutschland 2019

82 Min | OV

Ein Bauernhof, der zu einem Lebenshof wurde. Der ehemalige Milchbauer Jan Gerdes und die Tierschutzaktivistin Karin Mück haben mit ihrem Projekt „Hof Butenland“ einen Ort geschaffen, an dem es keine Nutztiere mehr gibt: Ein friedliches Miteinander, das fast schon utopisch erscheint. Butenland erzählt von Menschen, die die Bedürfnisse der Tiere in den Mittelpunkt stellen, fernab von wirtschaftlichen Interessen. Filmemacher Marc Pierschel hat die beiden auf Hof Butenland mehr als zwei Jahren mit der Kamera begleitet. Das intime und berührende Porträt hält Momente des Glücks und der Trauer fest und hinterfragt den gegenwärtigen Status von Nutztieren in unserer Gesellschaft.

Butenland is a farm that has become an animal sanctuary. With their project “Hof Butenland”, the former dairy farmer Jan Gerdes and the animal rights activist Karin Mück have created a place where former farm animals and humans live together in a peaceful coexistence that seems almost utopian.

Regie
Marc Pierschel
Website
https://butenland-film.de/
Thema
Alternativen
Schlagworte
Tierhaltung, Utopien
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Responsible consumption and production
Vorstellungen
Samstag, 31. 10. 202018:00 Uhr
Gast:
Marc Pierschel (Regisseur)
barriere_frei.png
barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS
Sonntag, 8. 11. 202015:00 Uhr
mit anschließendem Filmgespräch
barriere_frei.png
barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS
Donnerstag, 12. 11. 202018:00 Uhr
mit anschließendem Filmgespräch
barriere.png
nicht barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS
Freitag, 13. 11. 202020:00 Uhr
mit anschließendem Filmgespräch
barriere_frei.png
barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS