Information zum Film

BORN IN EVIN

Deutschland 2019

98 Min | OmdtU

Maryam Zaree begibt sich auf die Suche nach den Umständen ihrer Geburt im iranischen Gefängnis Evin. Khomeini ließ nach seiner Machtergreifung 1979 Zehntausende von politischen Gegner*innen verhaften und ermorden, auch die Eltern der Filmemacherin. Sie überlebten und konnten nach Deutschland fliehen. In der Familie konnte nie über die Verfolgung gesprochen werden. Zaree stellt sich dem Schweigen und fragt nach den Umständen ihrer Geburt. Sie trifft Überlebende, spricht mit Expert*innen und sucht nach anderen in Evin geborenen Kindern. Was bedeutet es, sich innerhalb der Familie dem lange Verschwiegenen zu nähern?

Director Zaree searches for the circumstances of her birth in the Iranian prison of Evin. Her parents, political prisoners under the Khomeini-regime, survived and escaped to Germany. However, they never talked about the persecution. Zaree meets survivors, talks to experts and searches for other children born in Evin.

Regie
Maryam Zaree
Thema
Menschenrechte
Schlagworte
Identität, Widerstand
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Peace, justice and strong institutions
Vorstellungen
Sonntag, 1. 11. 202018:00 Uhr
Gast:
Niloofar Beyzaie von Theatergruppe Daritsche
barriere_frei.png
barrierefrei
VORSTELLUNG FÄLLT AUS
Montag, 2. 11. 202018:00 Uhr
Gast:
Niloofar Beyzaie von Theatergruppe Daritsche
barriere_frei.png
barrierefrei
Ersatzveranstaltung für SUNLESS SHADOWS
VORSTELLUNG FÄLLT AUS