Information zum Film

BAMBOO STORIES

Deutschland , Bangladesch 2019

96 Min | OmdtU

Bambus gilt heute in den Industrienationen als gutes und nachhaltiges Material. Aber woher kommt es und was ist der erste Schritt in der Produktionskette? Mit atemberaubenden Aufnahmen aus Bangladesch führt Filmemacher Shaheen Dill-Riaz den Zuschauer*innen ein in die Welt der Bambusernte. Seit Generationen fällen dort Arbeiter den Bambus unter härtesten Bedingungen und transportieren das Holz mit riesigen Flößen zu den GroßhändlerInnen in der Hauptstadt Dhaka. Eine Fahrt von einem Monat Dauer, über 300 Kilometer flussabwärts mit einer Fracht von 25.000 Bambusstämmen.

In the industrialized countries bamboo is regarded as a sustainable commodity. But what are the labor conditions for those who are involved? The documentary follows five men in the forest and on a raft during the dangerous transportation of bamboo for 300 kilometers on an at times raging river.

Regie
Shaheen Dill-Riaz
Thema
Arbeit
Schlagworte
Rohstoffe, Umwelt
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Decent work and economic growth
Vorstellungen
Dienstag, 2. 11. 202120:30 Uhr
Gast:
Shaheen Dill-Riaz (Regie)
keine_info.png
Freitag, 12. 11. 202119:00 Uhr
Gast:
Shaheen Dill-Riaz (Regie)
keine_info.png