Information zum Film

WELCOME TO SODOM

Österreich

92 Min | OmdtU

„Sodom“ nennt man den Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, den nur jene betreten, die es unbedingt müssen. Die Deponie von Agbogbloshie ist Endstation für Computer, Monitore und anderen Elektroschrott aus Europa und aller Welt. Rund 250.000 Tonnen ausrangierte Computer, Smartphones, Drucker und andere Geräte aus einer weit entfernten und digitalisierten Welt gelangen Jahr für Jahr hierher. Der Dokumentarfilm WELCOME TO SODOM lässt die Zuschauer*innen hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und porträtiert die Verlierer*innen der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!

Regie
Florian Weigensamer, Christian Könes
Thema
Arbeit
Schlagworte
Ressourcen, Konsum
Ziel für nachhaltige Entwicklung
Responsible consumption and production
Vorstellungen
Freitag, 8. 11 201919:30 Uhr
Gast: Emmanuel Ametepeh (Uni Gießen)
barriere_frei.png
barrierefrei
Dienstag, 12. 11 201918:30 Uhr
Gast: Emmanuel Ametepeh (Uni Gießen)
barriere_frei.png
barrierefrei