Globale Mittelhessen

Das Festival

Die Globale Mittelhessen ist ein globalisierungskritisches Filmfestival. Das nächste Festival findet vom 26. Januar bis zum 8. Februar 2018 statt. Als Spielorte sind in diesem Jahr dabei: Gießen, Heuchelheim, Marburg, Wetzlar, Saasen, Weilburg, Bad Nauheim, Gladenbach, Nieder-Wetter, Herborn.

Die Themen

Zu den Themen der Globale Mittelhessen gehören die globale Finanz- und Wirtschaftskrise ebenso wie die weltweite Spekulation mit Ackerflächen und Wasser. Die Produktionsbedingungen bei der Massenfertigung von Konsumgütern und Nahrungsmitteln finden ihren Platz wie auch die Kriege um Rohstoffe. Wir haben aber auch Filme im Programm, die Alternativen und Ansätze für einen Wandel aufzeigen.
Die meisten Filme werden durch Regisseurinnen und Regisseure sowie sachkundige Referentinnen und Referenten begleitet.

Das Ziel

Die Globale möchte den Blick für globale Zusammenhänge schärfen und einen Beitrag zur Entwicklung einer gerechten und ökologisch verantwortlichen Welt leisten. Das erfordert nicht nur Initiative im Großen, sondern auch Engagement im Kleinen. So manches kann bereits erreicht werden, wenn die Menschen ihre Macht als Konsument*innen realisieren.

Die Veranstalter

Motivés e.V., Attac Marburg, Attac Gießen, Attac Lahn-Dill, Weltladen Marburg, Weltladen Weilburg, Weltladen Wetzlar, Bad Nauheim - fair wandeln e.V., Arbeitsloseninitiative Gießen, Viele Hände e.V., Kulterbunt e.V., Projektwerkstatt Saasen, ver.di Bildungszentrum Gladenbach, Seniorenarbeitskreis der IG Metall Herborn, Kampagne Fairtrade-Stadt Herborn und viele Einzelpersonen.